Reallabor

„Die“ generelle Definition für „Reallabor“ gibt es (noch) nicht. Im Rahmen des Projektes MURREAL verstehen wir darunter eine Kooperation zwischen Wissenschaft, Praxis und anderen Akteur:innen (s. Energie-Governance), die in einem gemeinsamen Lernprozess ein wirtschaftlich und sozial stabiles Geschäfts- und Kooperationsmodell entwirft, das die bereits bestehende Energiewende-Erfolge sicherstellt und die bisherigen Erfolgsgeschichten künftig beschleunigen, multiplizieren und diversifizieren kann.

Konkret für unser Projekt liegt der technische Fokus einerseits auf innovativer Biomassenutzung (z.B. BtG, BtL), anderseits sollen Produktions- und Nutzungsschwankungen zwischen den verschiedenen ProduzentInnen/KonsumentInnen flexibel ausgeglichen werden –> Das ist die große Herausforderung, deswegen braucht es ein Reallabor = ein Ausprobieren der technologischen Lösungen im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen/sozialen Zusammenhang.  

Zur realistischen Bewertung dieser Fortschritte braucht es eine integrierte Sichtweise zwischen technischen und sozialen Herausforderungen. Deshalb braucht es Personen aus den verschiedensten Bereichen, die sich dabei einbringen. 

Powered by BetterDocs